Telefon-Seelsorge-Vorpommern-–haus-der-stille-weitenhagen

29.11.-1.12. Stilles Wochenende für Studierende
In der Adventszeit innehalten und die Begegnung mit dem
dreieinigen Gott suchen, die eigene Sehnsucht erspüren und
neu zur Mitte finden. Wir werden nach einer Einführung an
diesem Wochenende Wege in die Stille und ins Licht suchen,
dabei eine längere Schweigezeit einhalten. Biblische Impulse,
Lobpreis, Angebot begleitender Gespräche und Tagzeitengebete
sollen helfen, den eigenen inneren Weg zu finden.
Das wunderschöne Gelände um das Haus der Stille mit seiner alten kleinen Dorfkirche geben
Raum zum Aufatmen – für Leib und Seele.
Begleitung: Luise und Michael Wacker, Haus der Stille, Weitenhagen,
Dr. Uwe Hein, Greifswald

5.12. -8.12. Stille Tage zum Advent: „Von guten Mächten wunderbar geborgen!“

Menschen in der Bibel sind immer wieder an entscheidenden
Stellen für ihr Leben und für Gottes Geschichte mit
seiner Welt Engeln begegnet. Solche Engelbegegnungen
werden uns in diesen Adventstagen leiten. Sehnsucht und
Staunen, Gottesfurcht und Anbetung in der Begegnung mit
dem Geheimnis Gottes auch über unserem Leben.
(Zwei Tage Schweigen, biblische Impulse, Gebetszeiten,
Abendmahlsfeiern zum Tagesabschluss, Angebot begleitender Gespräche, Sonntagsbegrüßung)
Begleitung: Luise und Michael Wacker, Weitenhagen; Petra Cohrs, Hamburg

29.12.2019 bis 1.01.2020 Jahreswechsel
Wir laden Sie ein, gemeinsam mit uns das Jahr 2019 zu
verabschieden und 2020 willkommen zu heißen! Es wird
sowohl Zeiten persönlicher Stille, Jahresrückblick und
geistliche Impulse als auch festliches Essen, fröhliches
Feiern und Spielen in großer Runde geben.
Veranstalter: Offensive Junger Christen e.V. und Haus der Stille
Leitung: Renate und Rudi Böhm, Maria Kaißling, OJC Greifswald;
Luise und Michael Wacker, Weitenhagen

9.-12. Januar 2020 Einkehrtage zur Jahreslosung
„Ich glaube; hilf meinem Unglauben!“ Markus 9,24
Diese tiefe Erfahrung: Glaube ist nicht machbar – aber ich muss ihn auch nicht „machen“! Wie
ein kleines Samenkorn kann Glaube damit beginnen, dass ich mich mit meinem Unglauben
oder Kleinglauben Gott anvertraue und spüre, wie ihm das genügt. Die Einkehrtage sollen
dazu dienen, persönlich mögliche Schritte ins Vertrauen zu erkennen und zu wagen.
(Zwei Tage Schweigen, biblische Impulse, Gebetszeiten, Abendmahlsfeiern zum Tagesabschluss,
Angebot begleitender Gespräche, Sonntagsbegrüßung)
Begleitung: Luise und Michael Wacker, Weitenhagen, Petra Cohrs, Hamburg